Zum Gedenken an Stefan Seidewitz

Zum Gedenken an Stefan Seidewitz (1983-2020)

Denn ich bin ein Mensch gewesen und das heißt ein Kämpfer sein.  (Johann W. von Goethe)

 

Stefan Seidewitz, Absolvent des Bachelor- und Masterstudiengangs Wirtschaftskommunikation in den Jahrgängen 2011 und 2014, hat durch sein außerordentliches und vielfältiges Engagement für die Studierenden unserer Hochschule Großes geleistet. Er war studentischer Mitarbeiter in seinem Studiengang und Mitglied des Prüfungsausschusses, er war in Berufungskommissionen tätig und engagiert beim DPWK. Im Fachbereich 4 hat er die Studierendeninteressen im Fachschaftsrat und Fachbereichsrat vertreten. Über die FB-Grenzen hinaus gab er den Studierenden Gesicht und Stimme im Akademischen Senat und im Kuratorium. Viele Studierende haben ihm als Mitglied im AStA und StuPa ihr Vertrauen geschenkt. Über Jahre war er in vielen Belangen das soziale Gewissen der HTW.

Mit Kontaktstärke, Höflichkeit, Respekt und Beharrlichkeit konnte er viele seiner Ideen realisieren. Auch vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Stefan Seidewitz schon als Student an einer schweren, chronischen Erkrankung litt, ist sein soziales Engagement wohl beispiellos. Er ist der HTW auch nach seinem Bachelorabschluss verbunden geblieben und konnte seine Stärken als Netzwerker in einer Reihe von beruflichen Aufgaben zeigen. Nun ist Stefan Seidewitz mit nur 36 Jahren am 31. Juli 2020 nach langer, schwerer Krankheit in Berlin verstorben.
Unsere Trauer und unser Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seinen beiden Söhnen, sowie seinen Freunden und Weggefährten.


Studiengang Wirtschaftskommunikation
Fachbereich Informatik, Kommunikation und Wirtschaft
HTW Berlin